19.08.2017 Halbzeit. Die Mitte des Lagers ist schon erreicht – wie die Zeit verfliegt.

Zur Feier des Tages, haben wir heute mit dem Gammelmorgen gestartet. Die einen haben länger geschlafen, die anderen haben den Lagerrythmus drin und waren schon etwas früher wach. Das Frühstück bis um 11 Uhr war ein Luxus, die Kinder haben ihre freie Zeit bis zum Mittagessen genutzt, um ins Dorf zu gehen, Armbänder zu binden, Gesellschaftsspiele zu spielen und alles, wonach den ihnen war. Zum Mittagessen hat uns unser liebes Küchenteam dann Spaghetti Bolognese gezaubert.
Das Nachmittagsprogramm bestand aus einer Fotoralley, eine Prämiere. Bei diesem Spiel sollten die Kinder Situationen im Dorf darstellen und diese mit Fotos festhalten.
Am Abend stand dann das Captain’s Dinner an. Die 1000. und 1001. Forelle wurden heute in der Wenne geangelt und diese wurden den Kapitänen der Sauerländer-Crew feierlich serviert. Für die Kinder und die restliche Crew gab es Toast Hawaii, selbstgebackenes Brot und Kartoffelsalat von der Küche. Im Anschluss startete der Casino-Abend, an dem die Kinder ihr Pokerface aufsetzen mussten und das erstaunlich gut geklappt hat.
Stolz, aber müde, haben wir den Abend mit einer Wunschkerze ausklingen lassen und nun starten wir gespannt in die andere Hälfte des Lagers.